Paderborn. Mittlerweile ist fast jeder Tag im Kalender mit einem Motto verknüpft. In diesem Jahr ist es der 22. September, der für die Chemiker eine besondere Bedeutung hat: An diesem Datum findet bundesweit der Tag der Chemie statt. Die Aktion, bei der sich viele Chemie-Standorte aus der Industrie und Bildungseinrichtungen öffentlich präsentieren, wird initiiert vom Verband der chemischen Industrie (VCI). Auch die Universität Paderborn beteiligt sich mit zahlreichen Angeboten. Die Chemiker laden Interessierte aller Altersklassen (Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler, Familien) am Samstag, 22. September, von 10 bis 16 Uhr zu einem kleinen Tag der offenen Tür an die Universität ein. Geöffnet wird das Chemie-Gebäude K.

Thema "Roboter in der Pflege"

Paderborn. Das Seniorenbüro der Stadt Paderborn sucht in Kooperation mit der Universität Paderborn Personen, die sich zum Thema „Roboter in der Pflege“ in einem Gruppengespräch austauschen möchten. Einzige Voraussetzung zur Teilnahme ist, dass die interessierten Personen über 60 Jahre alt sind und noch selbstbestimmt wohnen.

Hochschulsport mit hoher Organisationskompetenz

Paderborn. Der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband (adh) setzt in diesem Jahr wieder auf bewährte Unterstützung aus Paderborn. Nach 2016 richtet die Universität Paderborn auch 2018 die Deutsche Hochschulmeisterschaft für die Mountainbiker auf der Marathon-Distanz aus. Am 15. September fahren die Hobbysportler um den adh-Pokal. Für die Lizenzfahrer geht es um die Titel der Deutschen Hochschulmeisterschaft und das begehrte Trikots des Meisters.

Paderborn. Prof. Dr. Norbert Otto Eke, Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft der Universität Paderborn, wurde von der Japanischen Gesellschaft für Germanistik im kommenden Frühjahr auf eine Gastprofessur in Japan eingeladen. Eke wird dort zunächst in Tateshina das 61. Kulturseminar zum Thema „Literarischer Habitus“ kuratieren und anschließend an mehreren japanischen Universitäten Vorträge zu literatur- und kulturwissenschaftlichen Themen halten.

Publiziert in Paderborner Journal

Paderborn. Auch in diesem Jahr veranstaltet das Department Physik der Universität Paderborn wieder die SchülerUni für Abiturientinnen und Abiturienten der 12. und 13. Klasse. Bewerbungen sind noch bis Donnerstag, 27. September möglich.

In der SchülerUni werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für das Wintersemester 2018/19 (Oktober 2018 bis April 2019) zu richtigen Studierenden und nehmen als Jungstudenten am mehrfach ausgezeichneten Physikalischen Laborpraktikum, samt Einführungsvorlesungen und Übungen teil. Erbrachte Leistungen werden für ein evtl. späteres Studium an der Universität Paderborn angerechnet.

Paderborn. Am Samstag, 8. September, 20.15 Uhr, wird bei RTL eine neue Folge der Sendung „Nachsitzen! Promis zurück auf die Schulbank“ ausgestrahlt. Bereits zum vierten Mal dabei waren auch die Event-Physiker der Universität Paderborn, um in der Sendung spannende Experimente zu präsentieren.

Spannend war es auch für Jessica Thiele, denn sie durfte auf Einladung der Event-Physiker beim Dreh zur Sendung dabei sein. Die Mitarbeiterin der Café-Bar Bona Vista des Studierendenwerks Paderborn hatte Marc Sacher, Dozent der Event-Physik, gebeten, ihr ein Autogramm von Daniel Hartwich von der nächsten Aufzeichnung mitzubringen. „Stattdessen hat er mich direkt eingeladen, beim nächsten Termin in Köln als Zuschauerin teilzunehmen“, berichtet Jessica Thiele.

In der Show konnte sie hautnah miterleben, wie die Prominenten in die Experimente der Event-Physiker eingebunden wurden. „Keiner der Prominenten hatte Berührungsängste und alle haben sofort mitgemacht.“ Eins der dort vorgeführten Experimente war die „Sprengkugel“, bei dem eine Hohlkugel aus Eisen zunächst mit Wasser gefüllt und zugeschraubt wird. Danach werden Kugel und Wasser in minus 196 °C kaltem flüssigen Stickstoff eingefroren. Dabei dehnt sich das Wasser aus und sprengt schließlich die Kugel in tausend Teile, die wiederum alles in der Nähe Stehende zerstören. Um die Zuschauer und Stars zu schützen, wurde ein Schaukasten aus hochfestem Plexiglas um den Versuchstisch gebaut.

Paderborn. Das Schülerinnen-MINT-Mentoring „look upb“ bietet naturwissenschaftlich und technisch interessierten Schülerinnen der gymnasialen Oberstufe einen praxisnahen Einblick in die MINT-Studiengänge (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) der Universität Paderborn. Ziel ist es, die Schülerinnen bei ihrer Studiengangswahl zu unterstützen.

Der Startschuss für den vierten Durchgang fiel im April 2018. Schülerinnen, die sogenannten „Mentees“, hatten ein Semester lang die Möglichkeit, in einen MINT-Studiengang hineinzuschnuppern. Gemeinsam mit einer studentischen Mentorin aus einem MINT-Bereich besuchten sie Vorlesungen, die Bibliothek, die Mensa und Labore. In Kooperation mit dem Career Service der Universität besuchten die Mentees und Mentorinnen die Hannover Messe mit dem diesjährigen Schwerpunkt „Energie & Industrie 4.0“.

Ein besonderes Highlight war die Exkursion zur Voltabox AG in Delbrück. Während der Werksbesichtigung wurden die Produkte aus dem Bereich Li-Ionen-basierter Batteriesysteme detailliert vorgestellt. So konnte den Teilnehmerinnen der Exkursion ein guter Einblick in die Arbeitsfelder einer MINT-Absolventin gegeben werden.

Paderborn. Am Freitag, 24. August, hat die Syqlo GmbH das Qualitätslabel „Unternehmensgründung aus der Universität Paderborn“ erhalten. Prof. Dr. Rüdiger Kabst, Vizepräsident für Wissens- und Technologietransfer und Leiter des Technologietransfer- und Existenzgründungs-Centers der Universität Paderborn (TecUP), überreichte die Auszeichnung den Gründern am vergangenen Freitag im Rahmen einer feierlichen Eröffnung der neuen Syqlo-Räumlichkeiten im Paderborner Stadtzentrum.

Bei der Syqlo GmbH handelt es sich um ein noch recht junges Unternehmen. Als Mitarbeiter des Paderborner IT-Dienstleistungs- und Beratungsunternehmens Mettenmeier GmbH, gründeten Maximilian Erdmann, Jörn Achtelik und Joachim Magiera im Jahr 2017 die Syqlo GmbH, an der die Mettenmeier GmbH als Investor beteiligt ist. Syqlo hat sich auf die Automatisierung von Business-Prozessen anhand 3D-Technologien, Augmented Reality-Darstellungen und App-Lösungen spezialisiert. Mithilfe ihrer Smartphone-App „NAVA“ kann eine Umgebung digital erfasst und innerhalb weniger Sekunden für spezifische Auswertungen verfügbar gemacht werden. Die App ermöglicht es z. B. Monteuren, einfache vermessungstechnische Aufgaben in hoher Qualität zu leisten.

Festredner der Liborius-Gesellschaft im Oktober ist Prof. Klaus von Stosch

Paderborn. Die Gesellschaftervertreter der Liborius-Gesellschaft haben Prof. Dr. Klaus von Stosch von der Universität Paderborn zum Festredner zu Herbstlibori am 27. Oktober um 20 Uhr im Rathaus gewählt, wie Geschäftsführer Prof. de Vry mitteilte.

Thema des Vortrages wird sein: „Der Pfau als Attribut des hl. Liborius im Gespräch der Religionen“. Festredner Prof. Dr. von Stosch wird der Frage nachgehen, wie der Pfau Attribut des Heiligen Liborius wurde. Dabei ist der Brauch, den Liboriusreliquien immer einen prächtigen Pfauenwedel voranzutragen, weltweit einzigartig.

Paderborn. Die „Herbst-Uni – Das MINT-Schnupperstudium für Schülerinnen der Mittel- und Oberstufe“ findet erneut vom 15. bis 19. Oktober an der Universität Paderborn statt. Durch spannende Vorlesungen, Labor­experimente und Workshops können die Schülerinnen eine ganze Woche „echte Uni-Luft“ schnuppern und gleichzeitig mehr über die MINT-Fächer, die an der Universität Paderborn angeboten werden, erfahren.

Seite 1 von 4
DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd