Dringend Gastfamilien für Austauschschüler in Nordrhein-Westfalen gesucht

NRW. Die gemeinnützige Austauschorganisation Youth For Understanding (YFU) sucht deutschlandweit noch dringend Gastfamilien für rund 100 Austauschschüler aus aller Welt, die im August und September für ein Schuljahr nach Deutschland kommen. Die Jugendlichen sind zwischen 15 und 18 Jahre alt und haben alle zumindest grundlegende Deutschkenntnisse. Während ihres Austauschjahres besuchen sie eine Schule vor Ort und freuen sich schon darauf, das Leben in Deutschland ganz persönlich zu entdecken.

Ministerin Heinen-Esser startet in Schermbeck gemeinsam mit der Landesforstverwaltung die diesjährige Waldzustandserhebung

Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz teilt mit:

NRW. In Schermbeck im Kreis Wesel begann am Donnerstag die diesjährigen Geländeaufnahmen zum Waldzustand in Nordrhein-Westfalen. Mit vor Ort zum Start der Erfassung war auch Umweltministerin Ursula Heinen-Esser: „Der Schutz und die nachhaltige Nutzung unserer Wälder ist unsere vordringliche Aufgabe. Nicht zuletzt für unser Klima und für eine saubere Luft ist der Wald unsere grüne Lunge. Die Fähigkeit, sich nach Schäden wieder zu erholen, ist gerade in Zeiten zunehmender extremer Wetterereignisse besonders wichtig. In diesem Jahr waren die Wälder zu Jahresbeginn den Stürmen Burglind und Friederike ausgesetzt, aktuell der anhaltenden Trockenheit. Nur möglichst gesunde und widerstandsfähige Wälder gewährleisten die vielfältigen ökologischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Leistungen des Waldes. Deswegen ist es wichtig, jährlich den Gesundheitszustand der Wälder zu bewerten.“

Elsen. „Erkenne die Hilferufe Deines Körpers und bring ihn wieder in Balance“ Unter diesem Motto wird erörtert, wie die Themen: Gewohnheiten, Stress, Elektro- Smog und Umwelteinflüsse  unseren Körper anspannen und es zu Symptomen wie Erschöpfung, Rückenprobleme, Kopfschmerzen und Vieles mehr kommen kann. Das Ziel des Abends ist es, mit einfachen Tipps und Tricks mehr Wohlbefinden, Freude und Balance in den Alltag zu integrieren.

Interessierte können Liste einsehen und gegebenenfalls Einspruch einlegen

Kreis Paderborn (krpb). Der Jugendhilfeausschuss des Kreises Paderborn hat in seiner Sitzung am 4. April beschlossen, alle benannten Personen zur Wahl der Jugendschöffen und Jugendhilfsschöffen für die Jugendkammern und die Jugendschöffengerichte für die Geschäftsjahre 2019 bis 2023 vorzuschlagen. Die Vorschlagsliste liegt in der Zeit vom 19. bis 25. Juli  2018 im Kreis Paderborn – Jugendamt, Zimmer A.08.20-  Aldegreverstraße 10 – 14, 33102 Paderborn, öffentlich aus. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können die Liste mit den vorgeschlagenen Personen nicht nur einsehen. Sie haben eine gesetzliche Einspruchsmöglichkeit.

Ab Oktober Direktflüge nach Zürich, Wien und London

Paderborn.Adria Airways verbindet ab dem 28. Oktober den Paderborn-Lippstadt Airport mit den europäischen Metropolen Zürich, Wien und London. Dafür stationiert die Fluggesellschaft ein Flugzeug vom Typ Saab 2000 am Heimathafen. Insgesamt sind jede Woche 18 Flüge geplant. Adria Airways ist Mitglied der Star Alliance, der weltweit größten Luftfahrtallianz, und bietet in Kooperation mit 27 Partnerairlines Verbindungen in die ganze Welt.

Inklusionspreis Nordrhein-Westfalen für Projekte in Ahlen, Bad Lippspringe, Bielefeld, Duisburg, Kamen, Köln, Münster, Reken, Rheine und Stolberg

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales teilt mit:

NRW. Sozialminister Karl-Josef Laumann hat zehn herausragende Initiativen und Projekte mit dem Inklusionspreis Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet. „Inklusion geht alle an, Menschen mit und ohne Behinderungen. Die Vielfalt der prämierten Projekte zeigt, dass Inklusion in allen Bereichen des Lebens möglich und notwendig ist“, sagte Laumann bei der Preisverleihung in Münster.

Mit insgesamt 30.000 Euro wurden Projekte aus Ahlen, Bad Lippspringe, Bielefeld, Duisburg, Kamen, Münster, Köln, Reken (Kreis Borken), Rheine und Stolberg ausgezeichnet. Darunter eine inklusive Wäscherei, ein inklusiver Stammtisch und eine inklusive Fußball-Liga. „Mit dem Inklusionspreis wollen wir beispielhaft zeigen, wie Inklusion gelingen kann“, so der Minister, „und wir wollen möglichst viele Nachahmer gewinnen.“

Caritas macht sich für Erweiterung des Anspruches auf medizinische Vorsorge stark / Kurberatungsstellen könnten auch Beratung für pflegende Angehörige bieten

Paderborn. (cpd)  Pflegende Angehörige sollen nach dem Willen der Bundesregierung zukünftig Anspruch auf medizinische Rehabilitation in einer stationären Einrichtung haben. Der bisherige Grundsatz, wonach zunächst ambulante Maßnahmen Vorrang haben, soll aufgegeben werden. Der Diözesan-Caritasverband begrüßt diese Neuregelung, da sie pflegende Angehörige darin unterstützt, rehabilitative Leistungen in einem von der alltäglichen Belastung gelösten Umfeld in Anspruch zu nehmen. Die bisherige Regelung hatte zur Folge, dass Reha-Leistungen nur wenig in Anspruch genommen wurden. „Es hilft pflegenden Angehörigen häufig nicht, eine ambulante Maßnahme am Wohnort zu nutzen, wenn sie gleichzeitig die Pflege ihres Angehörigen weiterführen müssen. Die Betroffenen müssen einfach mal raus“, betont Christoph Menz vom Diözesan-Caritasverband.

Ein neuer Verein in Elsen

Elsen. Den Musikern des sinfonischen Blasorchesters Bundes-Schützen-Musikkorps Paderborn-Elsen mögen viele schon begegnet sein: Das jährliche Frühjahrskonzert in der PaderHalle  ist fester Bestandteil des Kulturkalenders, darüber hinaus sieht und hört man sie auf den Schützenfesten in Elsen und Paderborn, zur Eröffnung des Libori-Festes und auf dem Paderborner Weihnachtsmarkt. Zuletzt sorgten die Musiker mit einem Benefizkonzert vor dem Paderborner Dom sowie der musikalischen Untermalung der Aufstiegsfeier des SC Paderborn 07 e.V. für Aufmerksamkeit. Dabei reicht die Geschichte der Kapelle bis zur Gründung in das Jahr 1906 zurück. Seit 1975 ist diese eine Abteilung der St. Hubertus Schützenbruderschaft Elsen 1921 e.V. Nach über 40-jähriger Mitgliedschaft als Abteilung im Schützenverein löst sich der Musikverein nun von diesem und legt einen neuen Meilenstein in seiner Geschichte: Die Gründung des Bundes-Schützen-Musikkorps Paderborn-Elsen e.V.

Di., 17. Jul. 2018

Ein Novum im Kreisgebiet

Karin Nettelnbreker regiert die Gesselner Schützen

Elsen-Gesseln. (dg) Karin Nettelnbreker besitzt eine Sonderstellung. Die Gesselnerin ist der erste weibliche Schützenkönig im Kreis Paderborn. Beim jüngst abgehaltenen Schützenfest in Gesseln demonstrierte Nettelnbreker ihre Regentschaft öffentlich. An ihrer Seite hatte sie Gatte Andreas Nettelnbreker, der seine Frau im Bestreben, Regentin zu werden, ausdrücklich unterstützte.

Diözesan-Caritasverband Paderborn begrüßt die konzertierte Aktion zur Pflege, sieht aber Gefahren für das überdurchschnittliche Tarifniveau der Caritas in der Pflege

Paderborn. Dass die Bundesregierung in der „Konzertierten Aktion Pflege“ die dringend notwendigen Verbesserungen der Rahmenbedingungen in der Pflege auf den Weg bringen will, begrüßt der Diözesan-Caritasverband Paderborn ausdrücklich. „Die Möglichkeit, künftig die tatsächlich erforderliche Zahl an Pflegekräften einzustellen und deren Refinanzierung zu sichern, ist ein wichtiger Baustein, um die Arbeitsbedingungen zu verbessern“, sagt Brigitte von Germeten-Ortmann, Leiterin Gesundheits- und Altenhilfe bei dem Dachverband, der die Interessen von Pflegeeinrichtungen der Caritas mit mehr als 40.000 Mitarbeitern vertritt. Allerdings brauche es noch ein fundiertes Instrument zur Pflegepersonalbedarfsbemessung, so von Germeten-Ortmann.

Seite 8 von 18
Our website is protected by DMC Firewall!